Tiefgaragensanierung

Parkhäuser & Tiefgaragen - Instandsetzungsprinzip W

 
Schadensanalyse, Planung einer wirtschaftlichen Lösung, Ausführung der Sanierung, Wartung der Garage
 
 

Die Wirtschaftlichkeit immer im Fokus

Die Entscheidung über die Sanierung von Tiefgaragen stellt trotz Notwendigkeit immer eine wirtschaftliche Zumutbarkeit in den Vordergrund. Oft werden Lösungen angeboten, die sich auf den Betonaustausch und Neubeschichtung konzentrieren und dadurch fast so kostenintensiv sind wie ein Neubau. Unser System, basierend auf Dekontamination des Betons und der Behandlung mit Silikaten, bietet in fast allen Sanierungsfällen eine langlebigere und weitaus günstigere Lösung.
 

Die Problemstellung

Speziell für die Sanierung von Tiefgaragen haben wir ein Sanierungssystem entwickelt, das besonders auf die Probleme von älteren Tiefgaragen eingeht und behebt. In Verbindung mit konstruktiven Rissen kommt es insbesondere durch die teilweise hohe Chloridbelastung zur Korrosion der Armierung. Schlimmstenfalls führt das, besonders im Bereich der Fußpunkte der Stützen, zu Standsicherheitsproblemen.
 

Unser System im Überblick

Instandsetzungsprinzip W zur Tiefgaragensanierung - Korrosionsschutz durch Begrenzung des Wassergehaltes im Beton. Das Verfahren stützt sich auf die Absenkung des Wassergehaltes und einem ausreichenden Schutz der Betonoberfläche gegen Wasseraufnahme und so eine weitere Korrosion des Bewehrungsstahls verhindert wird. Nach dem Positionspapier des DAfStb zum aktuellen Stand der Technik wird ein kritischer korrosionsauslösender Chloridgehalt „Schwellenwert“ von 0,5 M.-%, bezogen auf die Zementmasse angenommen. Unser System auf Silikatbasis bietet in den meisten Sanierungsfällen eine dauerhafte und günstige Lösung, mit Neutralisierung der Chloridbelastung und Repassivierung des Stahls im Bestandbeton. Wir sanieren mit Normencharakter nach dem DBV-Merkblatt „Parkhäuser und Tiefgaragen“.
 

Nach dem Stand der Technik

Hierbei werden nur die irreparabel geschädigten Stellen nach dem Stand der Technik ausgetauscht. Schwach geschädigter Beton wird in den meisten Fällen durch unser System „therapiert“ und erhalten. Seine Lebensdauer und Stabilität wird wiederhergestellt und weist zudem bessere Eigenschaften auf als im Ursprungszustand. Durch diese Behandlung wird der Beton gegen erneutes Eindringen von korrosionsverursachenden Flüssigkeiten wie Tausalz geschützt.
 
 

Das Original!

Unser System ist übrigens das Original! Inzwischen gibt es einige Unternehmen, die in Anlehnung an unser System Tiefgaragen sanieren. Neben dem enormen, erforderlichen Fachwissen, welches über mehr als einem Jahrzehnt bei uns entstanden ist, gehört allerdings auch unbedingt die Auswahl der richtigen Produkte zum Erfolgsrezept. Nicht alle Produkte auf Silikatbasis führen zum gewünschten Ergebnis. Silikat ist nicht gleich Silikat. Hier gibt es enorme Unterschiede in der Qualität und Wirkweise. Aus Erfahrung sind wir uns sicher, dass nur unsere Produkte, mit mehr als 50 Jahren weltweitem industriellen Einsatz, den Anforderungen genügen.
 
Die Sanierung von Tiefgaragen steht seit über 10 Jahren im Fokus unseres Unternehmens
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner